Mythos Birkin


Bei 183.950 Euro fällt im Juni 2018 bei einer Versteigerung in London der Hammer für eine seltene „Birkin“-Tasche Modell Himalaya Niloticus – eine Rekordsumme in Europa. Wahnsinn? Nein, denn eine „Birkin“-Bag ist jeden Cent wert. Eine „Birkin“ von Hermès sei wie eine Währung, sagen Experten. Man könne sie jederzeit zu Geld machen. Für die Tasche, seit 1984 auf dem Markt, gibt es lange Wartelisten. Dabei ist die Entstehung einem Zufall zu verdanken: Hermès-Chef Jean Louis Dumas sitzt im Flieger neben Jane Birkin, die verzweifelt in ihrem Korb wühlt und klagt, dass es keine schönen, geräumigen Taschen gibt. Der Geschäftsmann fackelt nicht lange, nimmt Papier und Bleistift zur Hand und designt zusammen mit seiner Flugnachbarin eine Tasche, die zum Bestseller der Pariser Edelmarke wird.

Foto: Courtesy of Christie’s


Autor: Michael Weise   |   15. Jun 2018   |   Accessoires Modeklassiker

Schreiben Sie einen Kommentar



Datenschutzerklärung