Modetempel


„Chanel gab den Frauen Freiheit, Yves Saint Laurent gab ihnen Macht“, so die Kuratorin des Musée Yves Saint Laurent, das im Herbst letzten Jahres eröffnete. Das Stadtpalais, in dem das Pariser Museum untergebracht ist, war von 1974 bis zum Jahr 2008 Stammhaus des 1961 gegründeten Labels. Hier unterhielt der Designer sein Atelier und empfing seine Kundinnen. Ein Teil des Hauses wurde in den originalen Zustand zurückversetzt, der andere Teil in Ausstellungsräume umgewandelt. In der Schaffensphase zwischen den 1950er- und 1970er-Jahren entstanden Kollektionen, die bis heute stilprägend sind und die Mode revolutionierten. Dazu zählt die Mondrian-Kollektion, die „Pop Art“-Kollektion, die Safari-Jacke und die transparenten Organza-Blusen sowie besonders ein Kleidungsstück: der Damen-Smoking. All diese Meilensteine kann man an dem geschichtsträchtigen Ort bewundern.
Avenue Marceau 5, 75116 Paris


Autor: Michael Weise   |   18. Jun 2018   |   Place to be

Schreiben Sie einen Kommentar



Datenschutzerklärung