Geschmacklos

Wer erinnert sich nicht an die romantische Filmszene in „Bridget Jones“, als die Titelheldin zum ersten Mal auf Colin Firth alias „Mr. Darcy“ trifft und er einen Rentier-Pullover trägt? In Amerika hält der Hype um hässliche Weihnachtspullis schon seit geraumer Zeit an, sodass dem Kleidungsstück sogar ein eigener Jahrestag gewidmet ist. Die als „Ugly Christmas Sweater“ bekannten Pullover gibt es in allen erdenklichen Ausführungen und reichen von Strick bis Sweat. Vor allem aber sind die „Ugly Christmas Sweater“ natürlich eines: richtig schön hässlich. Das Motto: Je schräger, desto besser! Elfen, Rentiere, Einhörner, Lebkuchenmännchen, Schneemänner – bei dem Kleidungsstück ist alles erlaubt, Hauptsache geschmacklos. Wie trage ich es stilvoll? Eine Prise Sportsgeist bringen Weihnachtspullover mit Wortspielen, Schriftzügen und Logos ins festliche Outfit, mit abstrakten Schmuckelementen wie Bommeln, Pailletten und Fransen bleibt das Kleidungsstück über die Weihnachtszeit hinaus noch tragbar. Wer der modischen Christmas-Styles und trashigen Party-Looks überdrüssig ist, der kann ganz einfach zur schlichteren Variante greifen, z.B. einem Strickpullover mit klassischem Norweger-Muster oder einem Sweat in einer klassischen Weihnachtsfarbe. Schließlich sind die Farben Violett, Rot und Grün ein Sinnbild für Advent und Weihnachten.

 

Foto: WWF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.