Einfach bombig

Stilistisches Überkreuzen setzt weiterhin neue modische Akzente: Streetwear und Couture, Sport und Business. Ob maskulin oder feminin: Die Bomberjacke ist ein modischer Allrounder. Abseits der US Air Force sind die kurzen Blousonjacken mit Stehkragen, Reißverschluss und breiten Stoffbündchen die perfekte Wahl für die Übergangszeit. 1958 als Neuauflage der Fliegerjacke an Piloten der US Air Force verteilt, erlebt die Bomberjacke zurzeit neue modische Höhenflüge. Das Originalmodell „MA 1“ von Alpha Industries aus Virginia wird von zahlreichen Designerlabels zeitgemäß übersetzt. Längst hat sich die Bomberjacke von politischen Gruppierungen sowie Subkulturen gelöst und avanciert zum Streetstyle Liebling für beide Geschlechter.

gucci_satin_bomber_jacket

Eine besonders auffällige Neuinterpretation der sportlichen Bomberjacke brachte Alessandro Michele, Kreativdirektor von Gucci, in Form einer Wendejacke aus Seidensatin mit Blumenprint. In Leder kann man sie immer und überall tragen, weil die kurze Blousonjacke zu allen Styles passt. Männer tragen sie lässig zu Working Boots, Used Jeans und Sweatshirt. Exklusive Looks entstehen mit Hemd, Bundfaltenhose und Flanellpants. Frauen kombinieren die Jacke beispielsweise zu Highwaist-Hosen und Skinny Jeans. Röcke und High Heels bilden einen optischen Ausgleich zur burschikosen Jacke.

Fotos: Mr. Porter The Journal, Gucci Suede Bomber Jacket (Bild oben), Gucci Reversible Embroidered Satin Bomber Jacket (Bild unten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.