Porträts einer Stilikone

Der Film „Frühstück bei Tiffany“ machte sie zur Stilikone und der Modemacher Hubert de Givenchy erkor sie zu seiner Muse. Das Kleine Schwarze, große Sonnenbrillen, das Nickituch, knöchellange 7/8-Hosen und flache Ballerinaschuhe gehörten zu ihren modischen Markenzeichen. Die National Portrait Gallery in London widmet der Stilikone Audrey Hepburn eine grosse Fotoausstellung „Audrey Hepburn: Portraits of an Icon“. Darunter befinden sich Bilder von führenden Fotografen des 20. Jahrhunderts wie Richard Avedon, Cecil Beaton, Terry O’Neill, Irving Penn und Norman Parkinson. Die Ausstellung versammelt aber nicht nur bedeutende Fotografien des Hollywood-Stars, sondern richtet ihren Blickwinkel auf bisher unveröffentlichte Bilder aus dem Familienarchiv. Zu sehen bis 18. Oktober 2015.

Foto: Iconic Images/Douglas Kirkland/National Portrait Gallery London

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.