London calling!


Hollywood Costume im Londoner Victoria and Albert Museum zeigt 130 der unvergesslichsten Kino-Charaktere, verteilt über ein Jahrhundert des Filmemachens: von Abenteurern wie Harrison Ford als Indianer Jones, über Johnny Depp in „Edward mit den Scherenhänden“, Robert De Niro in dem Klassiker „Taxi Driver“ oder Sascha Baron Cohen in dem Skandalfilm „Borat“ bis hin zu Marilyn Monroe in ihrem weißen Flatterkleid oder Audrey Hepburn in „My Fair Lady“ und im schwarzen Givenchy-Kleid in „Frühstück bei Tiffanys“. Die Ausstellung erzählt die Geschichte der Kostümdesigner, ihrer Zusammenarbeit mit den Regisseuren und Schauspielern und zeigt uns, wie entscheidend das passende Kostüm für die Authentizität einer Geschichte ist.

Foto: V&A Museum, 2012 by Paramount Pictures. All Rights Reserved

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.