Schauspielerin für Kultlabel

Hollywood-Schauspielerin Sarah Jessica Parker war der Star des Abends bei der diesjährigen Bambi-Verleihung. Die 45-Jährige glänzte auf dem roten Teppich in einer goldenen Robe von Halston. Parker, die seit ihrer Rolle als Kolumnistin Carrie Bradshaw in „Sex and the City“ als Stilikone gilt, arbeitet als modische Beraterin für das amerikanische Traditionslabel, genauer für die Zweitlinie „Halston Heritage”.

Halston gilt als das amerikanische Kultlabel der 70er Jahre und war u.a. die Lieblingsmarke von US-First Lady Jacqueline Kennedy, Jet-Setterin Bianca Jagger, Sängerin Liza Minelli und Schauspielerin Elizabeth Taylor. Roy Halston begann seine Karriere zunächst als Hutmacher in dem noblen Modekaufhaus Bergdorf Goodman und gründete schließlich sein eigenes Modelabel. In den 70er Jahren brachte er seine erste Kollektion auf den Markt, zu der Andy Warhol die Prints designte. Im legendären Studio 54 in New York war Halstons Mode fester Bestandteil, da sie genau den Glamour und das Lebensgefühl der damaligen Zeit verkörperte. Der heutige Stil des Modelabels knüpft an die klassische Ästhetik von damals an. Die Inhaber des 1968 in New York gegründeten Labels, Filmproduzent Harvey Weinstein und Jimmy Choo-Inhaberin Tamara Mellon, haben seit ihrer Übernahme der Markenrechte im März 2007 mit roten Zahlen zu kämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.