Vom lieben Federvieh


Isabella Rossellini, Tochter von Ingrid Bergman und Roberto Rossellini, besitzt einen veritablen Bauernhof auf Long Island, auf dem sie neben ihrer Arbeit als Schauspielerin, Filmemacherin und Model – die 63-jährige wurde kürzlich von Lancôme als Muse und Spokesmodel engagiert – Schafe, Truthähne, Bienenvölker, Biogemüse und neuerdings auch Hühner züchtet. Per Post kam eine Schachtel mit frisch geschlüpften Küken, so genannten „heritage chicken breeds“: alte, vorindustrielle Rassen. Die rasante Entwicklung der Vögel war so faszinierend, dass Isabella Rossellini den renommierten Fotografen Patrice Casanova bat, das Geflügel zu porträtieren, in aller gefiederter Pracht, als wären es Filmstars oder Models. Rossellini schildert in eigenen Texten und Zeichnungen, ergänzt durch die Fotoporträts von Patrice Casanova, ihre persönliche Geschichte vom lieben Federvieh.

Foto/Text: Schirmer und Mosel Verlag, München 2017


Autor: Michael Weise   |   13. Apr 2017   |   Models

Schreiben Sie einen Kommentar